Der Reithelm beim Reitsport, der Sicherheit zuliebe!

Ein guter und sicherer Reithelm ist Pflicht beim Reiten. In den letzten Jahren ist der Reitsport äußerst attraktiv geworden. Kein Wunder, kann man auf dem Rücken von Pferden doch die teilweise noch unberührte Natur genießen, Freiheit und Unabhängigkeit spüren. Allerdings gibt es bei dieser Sportart auch einige Risiken. Jeder, der sich auf den Rücken eines Pferdes schwingt, riskiert, sich zu verletzen. Das betrifft sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene oder Profis.


Wichtige Tipps beim Kauf von einem sicheren Reithelm

Um gesundheitlichen Risiken vorzubeugen, ist es wichtig, über die richtigen Reitsportartikel zu verfügen. Eine besondere Stellung nimmt hierbei der Reithelm ein. Ebenso wie Reitstiefel und Reithosen gehört er längst zur Grundausrüstung. 
Die vielen positiven Kundenbewertungen helfen Ihnen bei der Kaufentscheidung. Bestellen Sie Ihren Reithelm ganz einfach im Internet und sparen dabei viel Geld.


Der Reithelm Test zeigt wie wichtig Reithelme sind

Früher war der Reithelm lediglich ein Gegenstand, der einen praktischen Nutzen hatte. In der heutigen Zeit wird dieser mit modischen Aspekten vereint. Schließlich gibt es Reithelme in diversen Ausführungen. Aber auch heute noch soll der Reithelm in erster Linie beim Reitsport schützen. Sollte der Ernstfall eintreten und man vom Pferd fallen, kann der Reithelm einen vor gefährlichen Verletzungen schützen. Deshalb ist es besonders wichtig, sich für einen qualitativ hochwertigen Helm zu entscheiden. 

Dabei sollte stets auf die Euronorm "DIN EN 1384" geachtet werden. Diese Norm stellt die Mindestanforderung für eine gute Reitkappe dar. Da es mittlerweile aber eine so große Auswahl an Reithelme gibt, muss auch der modischen Aspekt nicht zu kurz kommen. Übrigens steht es dem Reiter längst nicht mehr frei, ob er einen Reithelm tragen möchte oder nicht. Schon alleine aus gesundheitlichen Gründen gibt es bei dieser Sportart die Helmpflicht. Denn die Gefahr, sich bei einem Sturz größere Verletzungen zuzuziehen, ist einfach zu groß. Der Reiter kann sich dank dem Reithelm bei einem Sturz vor schwerwiegenden Verletzungen am Kopf schützen. 

Diese Reitausrüstung mildert den Aufprall des Kopfes auf den Boden ab und schützt diesen damit. Da nur Reithelme dazu im Stande sind, den Kopf vor einem heftigen Aufprall und den folgenschweren Verletzungen zu schützen, sollten insbesondere oder vor allem Anfänger und Kinder auf diese Reitausrüstung setzen, hierfür gibt es spezielle Reithelme für Kinder. Viele wollen einen Reithelm aber nicht tragen, aus ganz verschiedenen Gründen. So sind einige der Meinung, dass der Ausritt ohne Helm viel cooler und lässiger wirkt. Andere fühlen sich durch dieses eigentlich nützliche Accessoire beim Reiten eingeengt. Wiederum anderen ist nicht bewusst, welche schwerwiegenden Folgen ein Sturz vom Pferd haben kann. Denn auch dann, wenn man glaubt, sein Pferd eigentlich im Griff zu haben, ist dies keine Garantie dafür, keinen Sturz beim Reitsport zu erleiden. 

Da Pferde zu den so genannten Fluchtieren gehören, können sie sowohl durch plötzliche Bewegungen als auch durch ungewohnte Geräusche, sowie Menschen und fremde Tiere verunsichert werden. Ihre erste Reaktion auf den Schreck ist meistens ein vom Reiter bislang unbekanntes Handeln, wie das plötzliche Losgaloppieren. Dabei wird der Reiter nicht selten vom Pferd geworfen. 


Ein qualitativ hochwertiger Reithelm

Wie aber findet man einen qualitativ hochwertigen Reithelm? Einerseits gibt es die bereits angesprochene Euronorm, die gewährleistet, dass alle gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungen und Tests erfolgreich mit diesem Helm absolviert wurden. Auf der anderen Seite werden auch immer wieder Reithelm Tests und Qualitätsprüfungen von unabhängigen Instituten, wie der Stiftung Warentest, durchgeführt.
Gerne zeigen wir Ihnen auf unserer Seite alles Wichtige rund um das Thema Reithelm. Dadurch möchten wir einen Teil dazu beitragen, das Sie auch in Zukunft das unabhängige Freiheitsgefühl auf dem Rücken Ihres Pferdes spüren können - ganz ohne gesundheitliche Risiken! Vergessen Sie bitte nicht die Pferdeversicherung.

Reitkappen und Reithelme